Unser Überblick über die unterschiedlichen Second Hand und Vintage Online Plattformen geht weiter. Der nächste Marktplatz, auf dem man gebrauchte Kleidung verkaufen kann und den wir im aktuellen Artikel besprechen möchten, ist Vinted (ehemalig Kleiderkreisel).

Vinted, oder besser gesagt, Kleiderkreisel, startete ursprünglich als reine Tauschplattform und die Tauschfunktion ist nach wie vor vorhanden (und mit einem entsprechenden Tauschsymbol versehen). Das Gros der angebotenen Kleidung und Accessoires wird allerdings zum Kauf angeboten. Neben Kleidung kann man bei Vinted auch Kosmetik (nur neu und unbenutzt!), Artikel zum Bereich „Home“ und (seit dem Zusammenschluß von Kleiderkreisel und Mamikreisel zu Vinted) auch Kindersachen verkaufen.

Wie funktioniert das Verkaufen auf Vinted?

Wie eigentlich bei allen Plattformen, muss man sich zunächst registrieren und ein Profil anlegen. Das geht schnell und unkompliziert z.B. über die App. Im nächsten Schritt lädt man dann die Artikel einzeln hoch. Der Beschreibung des Artikels (Titel, Details) kann man bis zu 20 Bilder hinzufügen. Dann wählt man bequem die Kategorie, die Marke und den Zustand aus dem vorgegebenen Menu aus, gibt einen Verkaufspreis an (diesen wählt man selbst) und stellt den Artikel in seinem „Kleiderschrank“ über den „Hinzufügen“-Button ein.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Welche Artikel bieten sich für den Verkauf auf Vinted besonders an? 

Besonders gut verkaufen sich auf Vinted sehr angesagte, modische und auch etwas günstigere Artikel. Ein Großteil der Verkäuferinnen ist eher jünger und up to date was Trends und Fashion angeht. Daher würde ich empfehlen, eher Trendiges als Klassisches zu verkaufen, eher Sneakers als Pumps. Auch Vintagesachen und Schmuck lassen sich hier super verkaufen. Davon abgesehen, kann man auf Vinted wirklich fast alles, von Sportsachen bis High Fashion, verkaufen. Die Auswahl ist riesig und das Stöbern hat ein bisschen etwas von Flohmarkt/ oder dem Ebay der frühen Tage.

 

Wie läuft der Verkauf ab und ist Vinted kostenlos?

Die Nutzung von Vinted ist zunächst einmal kostenlos, ja. Beim Verkauf von Artikeln, gibt es zweierlei Möglichkeit.

a) Der Käufer kauft den Artikel direkt über den „Kaufen“-Button und bezahlt im Anschluß über das Vinted-Zahlungssystem. In dieser Version besteht für den Käufer ein Käuferschutz, das heißt Vinted „verwahrt“ sozusagen den bezahlten Betrag und gibt ihn erst frei, wenn der Käufer den Erhalt und dass der Artikel der Beschreibung entspricht bestätigt hat. Der verkaufte Artikel ist also sozusagen durch Vinted versichert. Der Käufer bezahlt hierfür pauschal 0,70€ plus 5% des Artikelpreises, für den Verkäufer entstehen eine Kosten. Er bekommt den Verkaufspreis plus Versand in seinem „Geldbeutel“ gutgeschrieben sobald alles „in Ordnung“ ist. Das Guthaben im Geldbeutel lässt sich jederzeit aufs Bankkonto überweisen oder aber als Shopping-Guthaben bei Vinted verwenden.

b) Du erhältst eine private Anfrage und dein potentieller Käufer und du, ihr wickelt den Verkauf ohne das Vinted-System ab (dies ist, meiner Erfahrung nach, die weitaus häufigere Form der Abwicklung!). Die Bezahlung erfolgt dann meist über Paypal oder manchmal auch per klassischer Überweisung. Vorteilhaft ist natürlich, dass weder dem Käufer extra Gebühren entstehen, noch der Verkäufer auf die Bestätigung vom Käufer warten muss um sein geld zu erhalten.

Vorsicht! Bei Version b) vertrauen sich die beiden Parteien. Zum einen, dass der Artikel der Beschreibung entspricht und zum Anderen, dass die Bezahlung problemlos abläuft. Sollte es Probleme geben, ist Vinted in diesem Fall nicht haftbar.

Mein Tipp für Verkäufer: Unbedingt die Bewertungen des Käufers ansehen, im Zweifelsfall versichert versenden und immer erst, nachdem der Betrag gutgeschrieben ist! PS: Paypal Freunde ist zwar gebührenfrei, aber auch hier gibt es im Zweifelsfall keine Haftung!

 

Was ist beim Verkauf über Vinted sonst noch wichtig?

Der Verkauf über Vinted ist nicht unbedingt der zeit-effektivste. Durch die teilweise recht zahlreichen (Tausch-)Anfragen (und hier spielt es manchmal auch keine allzu große Rolle, ob du die „Tauschoption“ auch tatsächlich in der Beschreibung angegeben hast), kann es schon einmal etwas aufwendiger werden bzw etwas mehr Konversation/ Fragen beantworten erfordern, als das auf anderen Plattformen (wo eben kein direkter privater Kontakt besteht) der Fall ist, Das heisst nicht, dass der Verkauf immer zeitintensiv ist oder der Austausch nur negativ. Ganz im Gegenteil, manchmal sind die Sachen (aufgrund der großen Mitgliederzahl) innerhalb weniger Minuten verkauft und hat man einmal ein paar treue Stammkunden/ Follower gefunden (und ja, dazu gehören manchmal auch ein paar freundliche Sätze ;)…), dann hilft das für einen flotten Verkauf auc ganz ungemein.

 

Mein Fazit zu Vinted:

Definitiv einer meiner Lieblingsplattformen für Gebrauchtes. Nicht nur Markensachen, sondern auch Vintage und No Name Artikel finden hier mit ein bisschen Glück (und wer geschickt mit Beschreibung, Hashtags, Bildern (und sogar eine Videofunktion gibt es!) ist, der kann sein Glück hier auf jeden Fall super steuern ;)…) einen neuen Besitzer. Für Verkäufer ist die „kostenlose Privatkauf-Option“ (auch wenn sie ein gewisses Restrisiko birgt) mit Bezahlung über Paypal Freunde natürlich auch toll, da man sein Geld sofort hat und sich die (speziell bei Luxus & Designer 2nd Hand Plattformen wie z.B. Rebelle nicht unerheblichen Gebühren & Provisionen) spart. Zwar sind bei Vinted die Verkaufspreise vielleicht nicht ganz so hoch, nichtsdestotrotz bleibt häufig unter dem Strich (und ohne Gebühren) an Gewinn „mehr hängen“.

 

Wenn ihr Lust habt, eure Schätze gemeinsam zu sortieren und die besten Wiederverkaufsoptionen individuell zu besprechen, dann bucht euch euren persönlichen STYLEFINDS Kleiderschrankcheck – bei euch zu Hause in und um München oder natürlich auch online

 

 

Shopping in München: Altstadt Viertel / Innenstadt

Im Rahmen unseres Überblicks über Münchner Shoppingecken-, und Möglichkeiten starten wir mit Shoppingviertel #1: Altstadt / Innenstadt bei STYLEFINDS Fragen

Wie funktioniert das Personal Shopping bei Lodenfrey in München?

LODENFREY verfügt über einen kostenlosen Personal Shopping Service. Beim persönlichen Beratungstermin wird dem Kunden die aktuelle Ware, individuell auf dessen Bedürfnisse und Anlässe abgestimmt, präsentiert. Bei STYLEFINDS Fragen erklären wir den Ablauf und für wen dieser Service geeignet ist.

Shopping in Münchens Fünf Höfen – Lifestyle-Shopping, Kunst & Gastro

Die Fünf Höfe sind eine fast 18.000qm große elegante Einkaufspassage, ganz zentral in der Fußgängerzone der Münchner Innenstadt, nahe dem Odeonsplatz, gelegen

Shopping in München: Maxvorstadt / Univiertel

Im Rahmen unseres Münchner Shoppingviertel-Checks widmen wir uns nun Shoppingviertel #2: Maxvorstadt / Univiertel
bei STYLEFINDS Fragen

Wie funktioniert das Personal Shopping bei Hirmer in München?

Das Herrenmodehaus HIRMER bietet seinen Kunden auch einen Personal Shopping Service. Bei STYLEFINDS Fragen erklären wir den Ablauf und für wen dieser Service geeignet ist.