Seit wenigen Tagen erst gibt es etwas Neues von Zara. Und zwar Zara Pre-Owned. Was das bedeutet und beinhaltet, dazu erfahrt ihr in diesem Artikel mehr.
 
Zara Pre-Owned bedeutet wörtlich übersetzt so viel wie Zara (Stücke) mit Vorbesitzer oder auch, einfacher gesagt, Zara Secondhandware. Der Konzern reagiert damit auf die steigende Nachfrage nach mehr Secondhand Ware (wusstest ihr, dass Zara bei Vinted, Mädchenflohmarkt & Co bei den meistgesuchten Brands fast immer ganz oben rankt?) und auf ein wachsendes Nachhaltigkeitsbewusstsein.
 
Zara Pre-Owned besteht aus mehreren „Sparten“:
1. Kaufen/Verkaufen
2. Reparatur
3. Spende
 
Das Kaufen und Verkaufen ist denkbar einfach. Insbesondere dann, wenn ihr bereits einen Zara Account habt. Lasst uns mit dem Verkaufen beginnen: Der Weiterverkauf ist nur online/ auf der Webpage (und nicht in den Filialen) möglich und es können natürlich auch nur Zara Artikel (unabhängig ob du sie online oder in einer Filiale gekauft hast) angeboten werden. Um zu verkaufen, musst du dich einloggen bzw dich (solltest du noch kein Konto bei Zara haben) registrieren. Dann klickst du unter dem Reiter „Pre-Owned“ den Reiter „Verkaufen“ an und legst mit dem Klicken des „+ Symbol“ los. Im ersten Schritt scannst du den Barcode des Artikels, den du auf dem Etikett mit der Pflegeanleitung findest. Alternativ kannst du auch ein Bild des Artikels machen und hochladen und Zara schlägt dir dann passende Artikel vor. Dieser Schritt dient dazu, die wichtigsten Informationen zum Artikel und das Originalbild von Zara zu erhalten. Im Anschluss beschreibst du deinen Artikel kurz indem du weitere Informationen wie z.B. zu Maßen, Passform und zum Zustand (inklusive eventuelle Mängel!) angibst, deine eigenen Bilder hochlädst und einen Preis (der Versand kommt für den Käufer noch hinzu, daher würde ich, wenn du schnell verkaufen möchtest, den Artikelpreis nicht zu hoch ansetzen) festlegst. Nach einem kurzen Check durch die Qualitätssicherung von Zara und deren Autorisierung, geht dein Artikel auch schon live und ist damit bei Zara Pre-Owned gelistet. Sobald nun der Artikel verkauft wird, erhältst du ein vorfrankiertes (also kostenloses) Versandetikett und versendest das Paket innerhalb von 3 bis maximal 6 Tagen. Nach Erhalt deines Artikels, hat der Käufer weitere 3 Tage Zeit um eventuelle Einwände geltend zu machen, ansonsten wird dir das Geld auf dein „Stripe-Konto“ (vergleichbar mit einem Paypal Konto; alle Infos hierzu bekommst du per Mail) gutgeschrieben. Zara verdient am Verkauf nicht mit und du erhältst 100% des Verkaufspreises. Solltest du den Artikel nicht rechtzeitig versenden, wird der Verkauf automatisch nach 6 Tagen storniert und der Käufer erhält sein Geld zurück.
 
 
 
Das Kaufen funktioniert wie das Kaufen von regulärer Zara Neuware. Man fügt den Artikel, den man kaufen möchte, zum Warenkorb hinzu und bezahlt (allerdings wiederum über die Bezahlplattform „Stripe“) über den „normalen“ Zara Checkout, wo man seine Versandadresse auswählen/ angeben kann. Aktuell kann man seine Pre-Owned Käufe nur nach Hause bestellen und nicht in einer Filiale abholen. Außerdem gibt es keine Rückgabe, der Kauf ist also endgültig. Zusätzlich zum Kaufpreis musst du als Käufer noch eine kleine Bearbeitungsgebühr von 1€ plus 5% des jeweiligen Kaufpreises und den Versand übernehmen (der kann variieren, je nachdem ob der Artikel aus dem In-, oder Ausland kommt, wird aber beim Checkout direkt berechnet und entsprechend angegeben). Im Gegensatz zu anderen Pre-Loved Wiederverkaufsplattformen kann man bei Zara Pre-Owned zum jeweiligen Verkäufer keinen Kontakt aufnehmen.
 
Die Reparatur. Ein, wie ich finde, tolles Feature. Durch den Reparaturservice von Zara könnt ihr eure Lieblingsteile nun länger tragen. Ihr könnt defekte Artikel sowohl abholen lassen als auch in teilnehmenden Filialen abgeben (ob eine Filiale den Reparaturservice anbietet oder nicht, lässt sich in der „Filialsuche“ herausfinden). Eine genaue Beschreibung dazu welche Reparaturen möglich sind und welche Preise diese haben, findet ihr unter Zara „Pre-Owned“ – „Reparatur“ – „Reparaturpreise“. Ein kleiner Auszug aus dem Möglichen sind folgende Leistungen: Risse oder kleine Löcher, Reißverschlüsse, Nähte, Knöpfe, Entpillen etc. Aber auch Änderungen und sogar Sonderreparaturen (letztere auf Anfrage) sind möglich. Dabei sind die Preise, z.B. 4€ für einen Knopf, 15€ für eine Saumanpassung und 18€ für das Austauschen eines Reißverschlusses, recht fair.
Gibt man ein Teil in der Filiale ab, muss man die Reparaturkosten dort begleichen und es auch dort wieder abholen. Versendet man den Artikel über eine Annahmestelle, kommen Versandgebühren von 5,50€ on top. Eine Reparatur dauert bis zu 14 Tagen.
 
Die Spende. Hiermit unterstützt Zara soziale Einrichtungen. Alle gespendeten Kleidungsstücke werden an lokale Organisationen wie z.B. die Deutsche Kleiderstiftung, die Caritas und die China Environmental Protection Foundation übergeben. Hier wird, je nach Bedarf und Zustand/Art der Kleidungsstücke (übrigens können auch Schuhe, Accessoires und sogar Schmuck gespendet werden) entschieden, ob das jeweilige Stück weiterverkauft, recycelt und umgearbeitet etc wird. In jedem Fall kommt es sozialen Projekten der genannten Organisationen zugute.
Eine Spende kann in einer (teilnehmenden) Zara Filiale (checke hierzu am besten wieder den „Filialfinder“) abgegeben werden oder aber auch für 1,95€ abgeholt werden. Um zu spenden musst du nicht bei Zara registriert sein (es sei denn du möchtest die Spende bei dir zuhause abholen lassen) und die gespendeten Textilien müssen auch nicht von Zara sein. Eine Vergütung gibt es für die Spende nicht.

Schön zu sehen, dass auch bei Zara etwas für mehr Nachhaltigkeit getan wird. Wenn ihr mehr zum Thema Zara oder Fair Fashion erfahren wollt, oder gemeinsam mit mir gleich zur Tat schreiten und euren Kleiderschrank beim Kleiderschrankcheck durchgehen und gegebenenfalls Sachen, die man weiterverkaufen oder spenden könnte aussortieren möchtet (oder natürlich auch einfach neue Outfits aus dem Bestand zusammenstellen möchtet), dann meldet euch bei mir. In München und Umgebung besteht auch die Möglichkeit – individuell und persönlich auf euch abgestimmt – zusammen shoppen zu gehen.

Viele liebe Grüße, Heide

Shopping auf der Hohenzollernstrasse – eine charmante Alternative zur Fußgängerzone der Innenstadt

Münchner Shoppingviertel-Check: Shoppingviertel #5: Schwabing. Schwabing – ein Stadtteil den man beim Mode Shoppen in München nicht vergessen darf

Second Hand, Vintage, Musterteile und vieles mehr bei Mode und Freunde München

Shopping mal anders. Und zwar ganz individuell. Mit einem ganz speziellen Sortiment das einfach Spaß macht bei Silke Kolmars Mode und Freunde.

Circular Fashion & Shopping im Jahr 2023

„Circular Fashion“ ist ein Schlagwort, das auch im Jahr 2023 große Bedeutung haben wird und große Veränderungen mit sich bringen wird. Nachhaltigkeit. Circular Fashion und zeitgemäßes Shopping. Quo Vadis 2023?

Überblick über Second Hand Online Plattformen: Momox

Auch die Plattform Momox (ehemalig Ubup = used but precious) möchten wir im Zusammenhang mit unserem Überblick über die unterschiedlichen Second Hand und Vintage Online Plattformen, vorstellen.

Versteckte Lieblingsläden und Shopping Geheimtipps in München

Hier sind 3 Geheimtipps für Stores, die etwas versteckt liegen und die es unbedingt wert sind, von euch angesteuert zu werden ;)!