Im Rahmen unseres Überblicks über die Personal Shopping Angebote der großen Kaufhäuser und Shoppingcenter in München schauen wir uns in diesem Artikel das Personal Shopping von und bei Lodenfrey an.

Neben Oberpollinger und Ludwig Beck gehört auch das Textilhaus LODENFREY in die Reihe der größten und bekanntesten Warenhäuser von München. Es wurde 1842 von Georg Frey gegründet, nach dem Krieg wiedererrichtet und 2013, im Rahmen eines umfangreichen Umbaus, nochmals erheblich erweitert. Das Stammhaus liegt in exklusiver Lage, in der Maffeistraße, in unmittelbarer Nähe des Bayerischen Hofes, der Theatiner Straße und der Fünf Höfe. Über 6 Stockwerke und 7500qm erstreckt sich das Angebot an edlen Textilien für Damen, Herren und Kinder. Traditionsgemäß gibt es eine tolle Auswahl an hochwertigen Trachten-, und Lodenbekleidung.

So präsentiert Lodenfrey im Erdgeschoss Herren-, und Damenmode in verschiedenen “Corners“ und Store-in Store-Konzepten. Die Marken reichen von bekannten Designernamen wie Ralph Lauren, Bruno Cucinelli, Burberry über trendige “jüngere“ internationale Fashionlabels z.B. von Bloggerin Anine Bing, See by Chloé, Iro, Vince, (ganz neu) Alemais aus Australien, Rohe etc bis hin zu einer großen Auswahl an Kaschmir-, und Stricklabels (auch eine Eigenmarke von Lodenfrey gibt es hier zu entdecken!). Neben Bekleidung, findet man im Erdgeschoss auch Strumpfwaren (z.B. in einem eigenen Wolford Corner) und Taschen, z.B. von Wandler. Im ersten Stock sind dann die etwas klassischeren eleganten Designermarken sowie Abend-, und Cocktailmode für Damen zu finden, im zweiten Stock luxuriöse Herrenkonfektion und ein Maßatelier. Stockwerk 3 widmet sich – mit eigenem Bereich der Firma Bogner – der Trachtenmode (wer in ein tolles Dirndl investieren möchte – die Auswahl ist wirklich toll!) und in der vierten Etage befindet sich die großzügige Kinderabteilung, die mit Rutsche & Karussell auch bei den Kids super ankommt. Im Untergeschoss ist das (Damen-)Angebot etwas sportiver. Hier gibt es u.a. Schuhe, Sneakers und eine große hochwertige Jeansecke mit allen wichtigen Denimbrands wie z.B. Goldsign, Citizens of Humanity, Re/Done und viele mehr.

Auch LODENFREY verfügt über einen kostenlosen Personal Shopping Service. Beim persönlichen Beratungstermin wird dem Kunden die aktuelle Ware, individuell auf dessen Bedürfnisse und Anlässe abgestimmt, präsentiert. Ein Termin muss vorab per Email oder auch telefonisch vereinbart werden.

LODENFREY präsentiert sich beim Personal Shopping etwas traditioneller und, was zusätzliche Services wie den “Einkaufstüten-Butler“ und “Nach-Hause-Service“ angeht, vielleicht auch etwas weniger innovativ als das Kaufhaus Oberpollinger. Dies ist, meiner Meinung nach, aber durchaus stimmig, da Markenauswahl und Gesamtauftritt insgesamt ein wenig traditioneller sind. Münchner Tradition und Münchner Klientel schreibt LODENFREY nach wie vor groß. Hier gibt es angesagte und trendige Fashionlabels aber in gleichem Maße eben auch klassischere Marken und hochwertige Traditionslabels. High Fahion Labels wie Gucci, Prada und Co. führt Lodenfrey nicht, dafür aber, wie bereits erwähnt, eine, wie ich finde, besonders schöne Trachtenauswahl

Wer also gern Edles und Klassisches mit dem ein oder anderen Trendteil kombiniert, das entsprechende (luxuriöse) Budget zur Verfügung hat (Kaschmirpullis starten bei etwa 300€, der Einsstiegspreis für Jeans liegt bei etwa 200€), der kann bei LODENFREY hochwertige Luxusmode erstehen und wird dabei auch beim Personal Shopping freundlich und kompetent beraten und sicherlich fündig.

Erfahrt in unseren anderen Artikeln mehr über die Personal Shopping Services in München von Ludwig Beck, Oberpollinger, und Hirmer

Beim STYLEFINDS Personal Shopping Service sind wir weder an ein bestimmtes Markenportfolio noch an ein bestimmtes Haus gebunden und frei darin, die Läden und Boutiquen auszusuchen, die einfach am besten zu dir, deinem Leben und deinem Shopping-Budget passen. So kann ich noch individueller und besser auf deine Bedürfnisse abgestimmt beraten (dies beginnt bereits beim telefonischen Vorgespräch) und dich bei der Suche nach bestimmten Kleidungsstücken oder einem bestimmten Style optimal begleiten und unterstützen. Neben den großen Münchner Traditionsmodehäusern wie Lodenfrey besuche ich mit meinen Kunden und Kundinnen auch sehr gern die kleineren Stores und Boutiquen sowie junge Münchner Designer. Dabei ist die Beratung nicht provisionsbasiert, ohne Kaufzwang und immer ehrlich und entspannt.

Solltest du Fragen zur STYLEFINDS Einkaufsbegleitung oder auch einem anderen Service, wie z.B. dem Kleiderschrankcheck haben, dann schreib mir gern eine Email oder ruf einfach kurz an. Ich freu mich darauf von dir zu hören!

Shopping in München: Altstadt Viertel / Innenstadt

Im Rahmen unseres Überblicks über Münchner Shoppingecken-, und Möglichkeiten starten wir mit Shoppingviertel #1. Hier wird fündig, wer z.B. die großen Münchner Warenhäuser und Traditionshäuser wie Ludwig Beck, Konen (auf der Sendlinger Straße), Hirmer, Oberpollinger, und damit eine riesige Auswahl an Marken und Größen sucht. In der Fußgängerzone befinden sich natürlich außerdem die Flagship-Stores nationaler und internationaler Marken.

Münchens beste Herren Second Hand und Vintage Stores

Second Hand und Vintage Shopping für Herren: Die schönsten 2nd Hand & Vintage Einkaufsmöglichkeiten für Herrenkleidung in München. Unsere Geheimtipps und Lieblingsstores

Nachhaltige Münchner Lieblingslabels: Stephanie Kahnau, Jules & Mel und der HIER Store

Seit 2017 ist Stephanie und der HIER Store nun schon im schönen Haidhausen zu finden. Stephanies Label, Stephanie Kahnau, war von Beginn an zu 100% nachhaltig.

Traditionsmodeläden in München

München steht für Tradition. Im Modebereich gibt es hier einige Häuser, die für beides stehen: für die Stadt München und für Tradition.

Neu in München: Personal Shopping für Zugezogene

Du bist neu in München und möchtest dein neues Zuhause von seiner modischen Seite kennenlernen? Wo sind die coolsten Stores, die individuellen Boutiquen, die Geheimtipps der stylischen Münchner? Was hat München, abseits von der Fußgängerzone rund um den Marienplatz und den großen Einkaufszentren shoppingtechnisch zu bieten?