Die Hohenzollernstraße liegt in Schwabing, nur etwa 5 Minuten von der Münchner Freiheit entfernt. Sie reicht von der Leopoldstraße bis zum Nordbad, wobei der belebteste Teil mit den meisten Läden der erste Part bis zum Kurfürstenplatz ist.

Die Hohenzollernstraße ist eine traditionsreiche Einkaufsstraße. Und doch keine Touristenmeile. Traditionell und modern. Mit alteingesessenen Geschäften und hippen Boutiquen und Cafes. Und genau diese – im Vergleich zum Shopping rund um den Marienplatz ungleich entspanntere – Mischung macht die Atmosphäre und das Einkaufserlebnis zu etwas Besonderem. Großstadtflair und Hinterhofcharm, Studenten und Altschwabinger, die den ein oder anderen Laden noch aus den Siebzigerjahren kennen. Da ist z.B. die „Strumpf-Tante“, ein ganz wunderbarer kleiner Laden für Strumpfwaren und deren Liebhaberinnen, der bereits seit rund 70 Jahren besteht und u.a. bereits Ingrid Steeger und Michaela May zu seinen Kundinnen zählen durfte. Auch „Bertrand Berufsbekleidung“ wurde bereits 1931 gegründet und wird seit 1985 in zweiter Generation, von Alexander Bertand, in der Hohenzollernstraße 19, geführt. Hier gibt es eine große Auswahl von Levis Jeans, Sicherheitsschuhen, Börsen, funktionelle Workwear/ Kleidung für Industrie und Handwerk und vieles mehr.

Dem gegenüber stehen hippe Boutiquen wie z.B. das „Mohrmann Basic“, eine von 3 Münchner Innenstadtboutiquen von Nicole Mohrmann, die für einen stylischen Mix aus Bohemian, Design und Wohlfühlfaktor im Bereich von Mode, Interior und Schmuck steht (Update: Das Mohrmann in der Hohenzollernstraße ist dauerhaft geschlossen, die beiden bestehenden Filialen findet ihr in den Fünf Höfen und in Haidhausen). Ein weiteres Beispiel für vergleichsweise noch junge Konzepte ist das “Dear Goods“ (ebenso einer von 3 Münchner Stores), das nachhaltig-faire Mode, Accessoires und Lifestyleartikel  z.B. von King Louie, Ecoalf, Komodo, People Tree, Kuyichi, Armedangels und A Beautiful Story anbietet.

Auf der Hohenzollernstraße findet man, nach wie vor, viel Individuelles. So gibt es im “Freudenhaus Eyewear“ schon seit über 20 Jahren Cooles für die Augen, im “Absatz“ eine von Daniela Samaniego liebevoll kuratierte Zusammenstellung hochwertiger Designerschuhe und bei “OSKA“ (an der Ecke Wilhelmstraße) asiatisch inspiriertes Design, klar, entspannt und nachhaltig bis Größe 50. Ebenso klar und puristisch ist auch der Stil von Elemente Clemente, die nicht nur am Pariser Platz in Haidhausen zu finden sind, sondern eben auch hier, auf der Hohenzollernstraße. Ein weiterer Store der ebenfalls seine zweite Filiale in Haidhausen, genauer gesagt am Wiener Platz, hat, ist der „Lemoni“ Shop. Schönes und Faires aus Griechenland gibt es hier – Mode, Kosmetik, Schmuck, Deko und noch einiges mehr. Ich könnte mir vorstellen, dass einige von euch eines der farbenfrohen „original“ Stufenkleider vom griechischen Label Devotion Twins im Kleiderschrank haben? Den Anfang gemacht mit dem riesengroßen Trend hatte damals die Inhaberin von Lemoni als sie die damals noch unbekannte Marke nach München brachte. Es könnte sich also für alle Modebegeisterten und Fans von Greek und Urlaubs-Vibes lohnen regelmäßig vorbeizuschauen ;)!

Eigentlich ist auf der Hohenzollernstraße wirklich für jeden etwas dabei. “Noppies“ für die werdende Mami, “Palmers“ und “Calida“ im Wäschebereich, „Tretter“ (ehemalig „Bartu“) , „Fabri Arche“ und das oben erwähnte “Absatz“ für Schuhe, es gibt ein paar Vertreter der bekannteren Modeketten wie “Oui“, “COS“ und “Marc O Polo“, ReSales“ verkauft Second Hand Mode und „Lili & Milou“ Kleidung und mehr für die Kleinen.

Neben Mode für jedes Alter und in jedem Preissegment, sind natürlich auch zahlreiche Läden für Schmuck, Beauty&Kosmetik (eine besonders hübsche „Beauty-Boutique“ ist hier z.B. der „Cremebar Beauty Store“) und Geschäfte des täglichen Gebrauchs (von Supermarkt und Drogerie, über Reinigung bis Schuhmacher) vorhanden.

Und, last but not least, gibt es hier einige sehr schöne Gastroangebote. Besonders empfehlenswert für ein ausgiebiges Frühstück oder auch zum Lunch sind das “Cotidiano“ oder das “Tagescafe Schwabing“.

Für wen also eignet sich die Hohenzollernstraße als Shopping-Destination? – Für alle, die es individuell mögen und authentischen Schwabinger Charakter gespickt mit „echten Originalen“ erleben wollen. Aber auch Trends, Nachhaltigkeit und moderne Konzepte. Eine besondere Mischung, die Spaß macht und uns hoffentlich (auch bei explodierenden Mietpreisen und immer größer werdendem Druck für die kleinen Händler) noch lange erhalten bleibt.

Ihr habt Lust Schwabing in meiner Begleitung „unsicher zu machen“ und noch viele weitere Shopping-Highlights in und um die Hohenzollernstraße, in der Maxvorstadt,  im Glockenbachviertel, in Haidhausen und vielen weiteren spannenden Ecken von München zu entdecken? Dann schreibt mir einfach und lasst mich wissen wonach ihr sucht! Ich plane die perfekte Shoppingtour für euch und freu mich darauf, euch zu beraten und bei der Auswahl neuer Lieblingsteile zu unterstützen.

Viele liebe Grüße, Heide

 

 

Jeans Shopping in München

Wo gibt es in München eine tolle Auswahl an Jeans und welche Marken sind empfehlenswert?

Münchens schönste Stores für Trachten: Dirndl und Lederhosen von Luxus bis Schnäppchen

Aber wo bekommt man in München eigentlich die schönsten Trachten? Wo hängt das Luxusdirndl und wo das Schnäppchen? Und gibt es Trachten eigentlich auch Second Hand?

Shopping in München: Die Türkenstraße in der Maxvorstadt

Hier ist meine Türkenstraßen-Store-Auswahl für euer „Deep Dive“ ins Uni-Viertel Shopping.

Münchner Lieblingsboutiquen: #2 Homegirl Store

Der Vibe ist alles geht, nichts muss. Vor allem aber spiegelt sich die Homegirl Community, Medo und ihr Team im Konzept und der Mode wider und machen den Homegirl Store so fresh und echt.

Shopping in München: Maxvorstadt / Univiertel

Im Rahmen unseres Münchner Shoppingviertel-Checks widmen wir uns nun Shoppingviertel #2: Der Maxvorstadt bzw dem Univiertel.