Der ein oder andere von euch hat vielleicht schon einmal einen der kostenlosen Online Styling Dienste ausprobiert. Der bekannteste ist Zalon. Wie der Name schon vermuten lässt, ist das der kostenfreie Online Stilberatungs Service von Zalando.

Update Juli 2020: Zalon führt eine Styling Gebühr von 15€ ein. Lest euch den Artikel Zalon Styling Gebühr in den STYLEFINDS Fragen hierzu durch für die Hintergründe und wie die Stylinggebühr funktioniert

Aber wie funktioniert das Ganze eigentlich? Im Prinzip ist es ganz unkompliziert. Auf Zalon legst du zunächst dein persönliches Fashion-Profil an. Dieses fragt als erstes nach deinem Anlass (z.B. Party, Freizeit, Business…), dann nach deinem Stil (klassisch, natürlich, sportlich, urban, verspielt…). Hierzu werden dir unterschiedliche Bilder zur Veranschaulichung des jeweiligen Stils gezeigt. In den nächsten Schritten folgen dann weitere (jeweils durch Beispielbilder hilfreich veranschaulichte) Fragen zu Bekleidungskategorien wie z.B. “Welche dieser Oberteile/ Hosen/Schuhe trägst du oft?“, “Welche dieser Muster trägst du oft?“, danach klickst du dich durch deine Lieblingsfarben, ein paar No-Gos und gibst auch an in welcher von 3 Preisklassen du normalerweise in der jeweiligen Kategorie kaufst. Nach einige Angaben zu deiner Person, wie Größe, Figur, Kleidungsgröße etc, geht es schon zur Registrierung, bei der, falls du bereits Zalando Kunde bist, deine Daten praktischerweise direkt übernommen werden. Nachdem du dich registriert hast, werden dir dann 3 Stylisten vorgeschlagen und du kannst dir deinen Styling Berater auswählen. Nun gibt es die Möglichkeit, entweder ein persönliches Telefonat mit deiner Stylistin zu vereinbaren oder aber eine sogenannte “No Call“-Box, also ein Outfit-Paket ohne Telefonkontakt zu bestellen. Im letzteren Fall bespricht man sich via Messenger mit seinem Stylisten und klärt so eventuell offen gebliebene Fragen oder Wünsche ab.

Die Stylisten, die für Zalon arbeiten, sind echte Menschen (ich weiß das sicher, da ich selbst einer davon bin) und kein Computer mit “Fashion-Algorithmus“ und wir geben uns sehr viel Mühe tolle und in jeglicher Hinsicht passende Outfits für die Kunden zusammenzustellen. Dafür ist das Styling-Profil entscheidend. Eigene Looks oder Styles, die einem gut gefallen, hochzuladen hilft enorm, da wir die Kundin ja nicht “live“ sehen können. Hat man sich einmal ein Fashion-Profil angelegt, so bleibt dieses dann auch für zukünftige Boxen hinterlegt und man kann es, nach Bedarf, ergänzen oder updaten.

Ist dein Profil komplett, dann steht der ersten Bestellung nichts mehr im Wege. Hierfür stellt dir deine Stylistin 1 oder 2 Outfits nach deinen Angaben zusammen (normalerweise sind das 8-12 Teile) und schickt dir eine “Vorschau“. In dieser kannst du die Looks und Erklärungen deiner Beraterin dazu sehen und Artikel bestätigen, aber, sollten sie dir nicht gefallen, auch ablehnen. Dies kannst du kommentieren oder auch nicht, das bleibt dir freigestellt. Auch hier kann ich wieder, aus eigener Erfahrung sagen, dass ein klein bisschen Mehraufwand, in diesem Fall „Mehr-Information“ für den Stylisten, superhilfreich ist, da dieser nun deine Box entsprechend anpasst oder sie, wenn du zufrieden mit der Auswahl bist, direkt abschickt. Von diesem Augenblick an dauert es im Normalfall 5-7 Werktage bis dir dein – hübsch verpacktes – Paket in der schönen Zalon-Box und inklusive “Stylecard“ (auf der die Komplettlooks nochmal zu sehen und vom Stylisten kommentiert sind) geliefert wird. Du hast dann 14 Tage Zeit um die Artikel zu bezahlen, die du behältst, kannst aber prinzipiell auch alles retournieren. Das 100-tägige Zalando Rückgaberecht gilt, unabhängig von der Zahlungsfrist, auch für deine Zalon Box Artikel. Auch die Retoure ist unkompliziert und kostenlos.

Das Feedback der Zalon Kunden ist im Allgemeinen sehr positiv, so höre ich häufig, dass Kundinnen begeistert sind vom “Überraschungseffekt“, wenn z.B. Teile, die sie sich selbst nie ausgewählt hätten, neue Lieblingsteile werden. Auch das riesige Markenportfolio, das von günstigeren Eigenmarken bis hin zu Premium Designerlabels reicht, ist natürlich ein großes Plus (auch im Vergleich zum Wettbewerb) und lässt den Stylisten mehr Möglichkeiten auch für “nischigere“ Kunden (Große Größen, Petite Größen (bis 1,60) das “Richtige“ zu finden.

Zalon ist also auf jeden Fall ein toller Service von Zalando und eine gute Möglichkeit um sich inspirieren zu lassen. Wie bereits an anderer Stelle erwähnt, ersetzt dieser Service aber natürlich kein Personal Shopping oder eine klassische Stilberatung, da hier noch wesentlich individueller und intensiver auf den jeweiligen Kunden eingegangen werden kann und die Expertise nicht nur das reine Shopping umfasst, sondern auch zahlreiche andere Aspekte wie das entsprechende Styling, das Kombinieren und “Aufwerten“ bereits vorhandener Kleidungsstücke, sowie nachhaltige Informationen zu Passformen und Silhouetten, Farben und vielem mehr.

Mein Zalon Profil findet ihr übrigens unter http://zln.do/heide_we. Kontaktiert mich gern für euren persönlichen 10% Rabattcode auf eure erste Zalon Box bei mir. Ich freu mich drauf!

Alternative Anbieter sind www.kisura.de, www.modomoto.de und www.outfittery.de. Während Modomoto und Outfittery nur Mode-Boxen für Männer anbieten, hat sich Kisura auf Frauen spezialisiert. Alle 3 Anbieter arbeiten mit ca. 80-100 Marken. Dazu gehören eher bekannte Labels wie sie auch in den meisten Innestädten zu finden sind, so z.B. Marc O Polo, Gant, Levis, Jack & Jones, Scotch & Soda, s. Oliver, Opus, Tom Tailor, Only…Das Grundprinzip ist dem von Zalon sehr ähnlich. Ein Profil – eine Registrierung – ein persönlicher Stylist – ein bis zwei Outfits schön verpackt zu dir nach Hause. Alle 4 Outfit-Boxen Dienstleister bieten ihren Service komplett kostenlos (inklusive Versand und Retoure) und die Bezahlung auf Rechnung an. Der Warenwert der Boxen variiert etwas, liegt aber im Allgemeinen zwischen 500€ und 1000€. Bezahlt wird innerhalb von 2 Wochen und nur das, was auch tatsächlich behalten wird.

Tipps für das Vermeiden von Fehlkäufen bei Kleidung

Beim Kleiderschrankcheck tkommen nicht selten zahlreiche Fehlkäufe von Kleidung ans Tageslicht. Häufig sind sich diese Stücke sogar sehr ähnlich. Warum ist das so? Und wie vermeiden wir Fehlkäufe von Mode und Schrankleichen?

Tipps für das Sortieren und Aussortieren deiner Kleidung

Höchste Zeit Auszumisten, neu zu Sortieren und den Überblick zurückzugewinnen. Doch wie funktioniert das am Besten? Wie gehe ich vor, um Ordnung in das Chaos und meine Klamotten zu bringen? Hier kommen ein paar hilfreiche Tipps für euch:

Was ist Stilberatung?

Stilberatung: Der Ablauf einer klassische Stilberatung erfolgt zumeist in 4 Schritten: Erfahre hier die Details und was eine gute Stilberatung ausmacht.

Basics für einen modernen Look: 5 Teile, die jeder im Kleiderschrank haben sollte

Um möglichst viele verschiedene Outfits zusammenstellen zu können, sind folgende Styles für eine Garderoben tatsächlich in den allermeisten Fällen sinnvoll. Hier sind die, meiner Erfahrung nach, wichtigsten 5 Basisteile für deinen Kleiderschrank:

Personal Shopping & Kleiderschrankcheck nach der Elternzeit

Mit Ende der Elternzeit und zum Zeitpunkt des bevorstehenden Wiedereinstiegs in den Job, stellt sich für viele Frauen die Frage, ob im Kleiderschrank eigentlich noch das „Passende“ hängt. Ein Personal Shopping oder Kleiderschrankcheck macht hier vieles leichter.