Conceptstores vereinen verschiedene Ideen oder eben, wie der Name schon sagt, verschiedene „Konzepte“ miteinander. Zu Mode gesellt sich gerne Kosmetik, Interior wie Möbel oder Dekoartikel oder aber auch andere Lifestyle Produkte.

Ich möchte euch heute gern einige der schönsten Conceptstores in München vorstellen. Hier sind ein paar Stores mit eizigartigem Konzept, die ihr euch unbedingt einmal ansehen müsst!

1.Noch recht neu und auch aufgrund seiner etwas versteckten Lage ein echter Geheimtipp in München ist THE PINK DOT. Der Store befindet sich im Luitpoldblock und führt neben Möbeln und Accessoires von Schönbuch weitere Designobjekte, Schmuck, Geschenke und last but not least die puristisch und dennoch feminin-eleganten Kleider, Tuniken und Blusen von Casa Nata (in der aktuellen Kollektion mit coolen graphisch anmutenden Irma-Illustrationen von Jasmin Khezri) in wunderbaren Stoffqualitäten.

Münchens_schönste_Conceptstores_THEPINKDOT

Münchens_schönste_Conceptstores_THEPINKDOT

2. Auch noch recht neu in der Stadt ist studio_c_objects in der Theresienstraße 46. Der Store ist zugleich auch Showroom & Galerie. Jana Gutsche kuratiert und stellt ihre „Objekte“ dort aus und hat wirklich ein tolles Händchen dafür: da gibt es Aschenbecher, Vases, Karaffen, Schachbretter, Kerzenständer und vieles mehr zu entdecken (alles übrigens auch auf ihrem Instagram-Account sehr cool in Szene gesetzt).Perfekt für Designliebhaber und Fans von besonderen Stücken. Zusammengetan hat sie sich mit the wearness, dem nachhaltigen Fashion-, und Beauty Onlinestore mit seiner tollen Auswahl an hochwertigen fairen Labels, die im „Studiostore“ eine kleine aber feine Auswahl aus ihrem Onlineangebot zum offline Erleben und Kaufen anbieten. Auf jeden Fall einen kleinen Abstecher in die Maxvorstadt wert :)!

Münchens_schönste_Conceptstores_studio_c

Münchens_schönste_Conceptstores_studio_c

3. Und wo wir schon bei schönem Interior und Deko-Objekten sind, da darf natürlich der vielleicht schönste der Münchner Concept Stores in der Altstadt nicht fehlen: Sois Blessed. Das Konzept hinter Sois Blessed ist nicht nur der Mix aus Daybar, stylischer Boutique und  „Flower Studio“, sondern auch ein Konzept der Werte. So bezeichnen sie sich selbst als „Place of Values“. Was das bedeutet? Es geht darum, dass man sich bewusst macht wie gut es den meisten von uns geht und Sois Blessed möchte ein Stück weit dazu beitragen dass wir dies auch im Alltag als das Privileg wahrnehmen das es ist. Sois Blessed lebt diese Werte auch selbst, z.B. in der Auswahl ihrer Designer – so sind ein großer Teil der Marken „sustainable“ und „fair“. In erster Linie werden hier lokale Labels und kleine Manufakturen unterstützt und im Store geführt. Aktuell gibt es beispielsweise u.a. wunderschöne Blazerjacken einer ukrainischen Designerin, die bei ihren (tragbaren!) Entwürfen mit den „deadstock“ (Restbeständen) -Materialien von Saint Laurent arbeitet. Überhaupt wirkt die Bekleidung bei Sois Blessed nicht wie eine Inszenierung oder wie für den Laufsteg, sondern zeigt sich als tragbar und zum größten Teil absolut alltagskompatibel und trotzdem sehr besonders. Es gibt auch eine Non-Profit Eigenmarke, „Sois Blessed“. Der Gewinn der Kollektion, die u.a. aus Seidenkleidern und -blusen, Tshirts und Accessoires besteht, kommt den Kinder der Hope School in Südafrika zugute. Die an HIV erkrankten Kinder werden hier liebevoll unterrichtet und betreut. Ein Konzept das Nachahmer sucht!!

Münchens_schönste_Conceptstores_SoisBlessed

Münchens_schönste_Conceptstores_SoisBlessed

 

Selbstverständlich gibt es in München noch so viele weitere coole Conceptstores zu entdecken! Und zwar von Fair Fashion (Concept-)Stores bis Sneaker Concept Stores.  Es gibt Mode, Papeterie und Keramik, es gibt Mode und Parfum, es gibt Mode, Pflanzen und Bücher, es gibt Second Hand Mode und (neue) trendige Scandi-Fashion…Und solltet ihr gerne ungewöhnlich in schönen Boutiquen und Stores shoppen und Lust haben, auch einmal all dass zu entdecken, was München abseits der Haupteinkaufsstraßen zu bieten hat, dann sei dabei und buch dir (oder dir und deinen Freundinnen) eine STYLEFINDS Personal Shopping Tour. Ganz liebe Grüße, Heide

 

Die 5 besten Tipps um einen eigenen Stil zu finden

„Ich bin xx Jahre alt und habe meinen Stil noch immer nicht gefunden“ – solche oder ähnliche Nachrichten erhalte ich regelmäßig von Kundinnen, die sich einen eigenen individuellen Stil wünschen und nicht wissen wie sie anfangen und wo sie ansetzen sollen.

5 Gründe warum du einen vollen Kleiderschrank und doch nichts anzuziehen hast

Es ist ein Klischee und doch eben nicht. Viele von uns stehen morgens vor dem prall gefüllten Kleiderschrank und wissen nicht, was sie anziehen sollen. Warum haben wir, trotz der Menge an Kleidung, scheinbar nicht das „Richtige“ im Schrank?

Investment Pieces: In welche Kleidungsstücke lohnt es sich zu investieren?

„Investment Piece“: Was bedeutet das eigentlich genau und wo lohnt sich eine solche „Investition“ wirklich bzw worauf sollte man beim Kauf eines solchen Stückes achten?