Es ist Mitte November, grau-fröstelig draußen und ich komme gerade von einem Kleiderschrankcheck mit einer Kundin zurück, die mich nach schönen und vor allem auch funktionellen Unterzieh-Tops und Shirts fragte, die trotzdem nicht nach Skiunterwäsche aussehen. Mit der Frage (und dem Frieren ;)) ist sie nicht allein; tatsächlich werde ich häufig – und zu Beginn der klaten Tage natürlich noch ein wenig häufiger – um Empfehlungen für wärmende Unterzieher gebeten. Aufgrund dessen sind hier einige Ideen und Shoppingmöglichkeiten für euch:

Uniqlo: Die japanische Highstreet Brand, die bekannt für ihre schlichten Basics und ihre Kooperationen mit Ines de la Fressange, JW Anderson und Marimekko ist, führt für den Winter die „Heattech“-Linie. Es gibt dabei drei unterschiedliche „Wärmestufen“, nämlich Heattech, Heattech Extra Warm Baumwolle und Heattech Ultra Warm. Cool ist, dass es nicht nur Oberteile von Trägertop bis Rolli gibt, sondern auch Leggings, Socken, Handschuhe und sogar Nackenwärmer. Perfekt also für alle Verfrorenen da draußen vom beginnenden Herbst bis in den tiefen Winter :). Eine kleine Einschränkung gibt es allerdings: es handelt sich bei den Materialien nicht um Naturfasern; wer also zum Schwitzen neigt, der sollte erst ausprobieren, ob ihm die Materialien dennoch angenehm sind.

Dilling: ist ein Traditions-, und Familienunternehmen aus Dänemark und produziert bereits seit 1916 Biomode und -unterwäsche. Vertrieben werden ihre Produkte für die ganze Familie ausschließlich online. Es gibt hier alles was sich das frierende Herz wünschen könnte :): Trägertops, Tanktops, Langarmshirts mit Steh-, oder Rollkragen, Leggings und vieles mehr; und alles aus Merionwolle, Merino-Seide oder Merino-Alpaka. Bei Dilling wird seit ca 20 Jahren in Litauen zugeschnitten und genäht, gefärbt wird nach wie vor – schadstofffrei – in Dänemark. Auch das Wohl der Schafe, also der Lieferanten der Merinowolle, ist Dilling ein Anliegen und wird entsprechend berücksichtigt. Hier kann man also auch in Hinsicht auf unsere Umwelt und die Nachhaltigkeit ein mit gutem Gefühl einkaufen.

 

Die besten Unterzieher für den Winter_Auryn

Die besten Unterzieher für den Winter_Auryn

 

Swedish Stockings: die nachhaltige schwedische Brand hatte ich bereits in meinem Artikel zu den schönsten Strumpfhosen erwähnt. Die extraweichen Tops und Langarmshirts mit Kaschmiranteil des Labels findet ihr aktuell auf der Webpage bei „Just Landed“ oder ansonsten auch z.B. in München im wundervollen Treibholz Fashion Store in der Maxvorstadt.

Pst, die Firma, die sich in erster Linie auf Strumpfware spezialisiert hat, führt natürlich auch Strumpfhosen in warmen Qualitäten :).

Und last but not least eine Empfehlung einer lieben Kundin: Albert Kreuz. Faire Produktionsbedingungen (aktuell wird in Portugal hergestellt) und hochwertige Qualität. Gestartet hat das Unternehmen 2008 als Unterwäschehersteller für Herren. 2015 hat Albert Kreuz einen Auftritt in die Höhle der Löwen, 2017 folgt die erste Kollektion auch für Damen. Für die Kälteempfindlichen unter uns gibt es wunderbare Merinowolle-Tencel-Mischungen.

Und auch wenn die Webpage vielleicht nicht unbedingt sexy ist, so überzeugen doch das schlicht-funktionelle Design und die top Qualität der angebotenen Stücke zu 100%. Oh, und für die wärmeren Jahreszeiten oder Tage soll ich in jedem Fall auch die „unsichtbaren“ Laser-Cut Pieces empfehlen.

Und für die von euch die in München und Umgebung wohnen, noch ein Tipp: für die ganz Kleinen aber auch für die Mamas gibt es Warmes (auch) zum Unterziehen auch bei Auryn, einem sehr schönen Store im Glockenbachviertel, den die Inhaberin Christina schon seit fast 30 Jahren mit sehr viel Liebe führt.

Und für mehr Stores mit Herzblut, tollen InhaberInnen und ganz besonderer Mode, bucht euch einfach euer ganz persönliches und individuelles STYLEFINDS Personal Shopping in München! Nun aber erst einmal einen mollig-warmen Start in die Herbst/Wintersaison 2023 und beste Grüße ;*,

Eure Heide

Überblick über Second Hand Online Plattformen: Sellpy

Wie funktioniert der Verkauf von gebrauchter Ware bei Sellpy? Welche Kleidung kann ich dort verkaufen, wie ist der Ablauf und welche Provisionsgebühren werden fällig?

Shopping in München: Die Baaderstraße im Gärtnerplatzviertel

Münchner Shoppingviertel-Check: Shoppingviertel #8: Die Baaderstraße im Gärtnerplatzviertel, zwischen Haute Couture und Funsports.

Shopping in München: Vegane Mode

Was bedeutet vegane Mode, worauf muss ich achten und wo kann man vegane Mode in München kaufen?

#2 Glam-o-meter – Münchens beste Instagram Profile & Blogs für Mode und Lifestyle

Die #2 unter den beliebtesten und erfolgreichsten Blogs & Instagram Accounts made in München ist Glam-o-meter.

Shopping in München: Die Brienner Straße zwischen Odeons-, und Amiraplatz

Münchner Shoppingviertel-Check: Shoppingviertel #9: Die Brienner Straße zwischen Odeons-, und Amiraplatz, zwischen Königlichem Hoflieferanten, nordisch-modischer Lässigkeit und schwedischer Streetwear.