Was genau bedeutet eigentlich Style Coaching? Wie lernt man Stil und kann man Stil überhaupt lernen?

Eine fixe Definition der Begriffe Stylecoaching und Style Coach gibt es nicht. Sicherlich stehen die Begriffe anderen wie dem des (Personal) Stylisten und Stilberaters bzw der Stilberatung nahe. Hier ist meine Definition und Philiosophie zu einem modernen Konzept des Style Coaching:

Stil lässt sich lernen. Mit der richtigen Anleitung und dem Mut, auf das eigene Bauchgefühl zu hören und sich mit sich selbst und seinem Style wohlzufühlen. Der Style Coach oder Personal Stylist hilft dabei, diesen ganz persönlichen Stil zu definieren. Dabei geht es um Faktoren wie Persönlichkeit, Lebenssituation, Individualität, aber häufig auch um Funktionalität. Modern, stylisch und praktisch in der Umsetzbarkeit, das sollten die Adjektive sein, die das Ergebnis eines gelungenen Stylecoachings beschreiben.

Es geht beim Stylecoaching, kurz gefasst, also darum, den eigenen Stil typ-, und „selbstbildgerecht“ zu definieren, konkrete Tipps & Anleitungen zur Umsetzung dieses Stils zu erhalten um dann zukünftig in der Lage zu sein, so zu kombinieren, dass man sich zu 100% wohl und gut in seiner Kleidung fühlt.

Selbstverständlich sollte es hierbei auch um Farben und Passformen gehen, auf keinen Fall aber um kategorische „Must Haves“ oder „Must Dos“. Ein guter – und vor allem authentischer – Stil ist völlig unabhängig von Modetrends und Vorgaben, die unsere Figuren mit Obst vergleichen oder uns durch strikte Farbvorgaben limitieren. Wer seinen Stil gefunden hat und ihm treu bleibt, der wird sich aus dem riesengroßen Angebot der schnell wechselnde Trends die ein oder andere „KIrsche“ herauspicken und auch mit kleinen Details oder Accessoires (unangestrengt) modisch sein können. Die „Kirsche“ (um beim Obstbild zu bleiben ;)) kommt aber nur dann ins Körbchen, wenn sie unserem Stil-Obstsalat auch entspricht. Sollte dies nicht der Fall sein, dann werden wir sie ganz ohne die Befürchtung nicht „up to date“ zu sein, links liegen lassen können.

Es geht darum, was man liebt und worin man sich schön, wohl und attraktiv fühlt. Es geht nicht um Regelbücher, sondern darum, sich selbst was den eigenen Stil angeht zu zu vertrauen, diesen „herauszuarbeiten“ um ihn dann gegbenenfalls noch weiter zu verfeinern.

Das Tolle in unserer Zeit ist, dass alles möglich und alles zu finden ist – von floralem Bohemian bis schwarzem Avantgarde, von klassisch bis extravagant, von Understatement bis Statement. Gleichzeitig ist es durch dieses Überangebot manchmal schwierig geworden, sich zu fokussieren und sich beim Kaufverhalten nicht zu sehr von Marketing und Influencern leiten zu lassen, sondern dem eigenen Stil treu zu bleiben. Häufig sind unsere Kleiderschränke so voll, dass wir gar nicht mehr wissen, warum wir bestimmte Teile gekauft haben.Oder wir haben sie gekauft, weil sie „im Sale so günstig waren“, weil wir „mal etwas ganz Anderes ausprobieren wollten“, weil „der Rock an der Freundin/der Influencerin/der Verkäuferin so gut aussah“, weil „das ja jetzt total angesagt ist“…

Letztlich geht es darum Kleidung zu besitzen und kaufen, die zu uns und unserem Alltag (Arbeit – Spielplatz – Ausgehen) passt und dabei so selbstverständlich ist, so dass sie uns stärkt und selbstbewusst macht.

Es geht um die richtige Balance aus Kleidungsstücken und es geht um Optionen, die wir durch die passende – unserem Stil entsprechende – Kleidung erhalten. Eine Basis an Teilen, die uns durch jeden Tag begleiten und einfach immer „passen“ (z.B. der perfekte Strickpulli, der Lieblingsblazer, die Hose, die genau die richtige Mischung aus Elegant & Lässig ist), ergänzt mit ein paar emotionalen „Highlights“, diese superspeziellen Teile, die du liebst und die dir zu 100% entsprechen, auch wenn sie nicht Teil deiner „Basis“ sind. 

Das Stylecoaching hilft dir dabei, deinen Stil oder den (verlorengegangenen) roten Faden zu finden. Mit diesem roten Faden kannst du dann auch aus einem kleineren Kleiderschrank jede Menge Styling-Möglichkeiten „herausholen“. Ist dein Stil klar und stimmig, dann wirst du in Zukunft auch entsprechend (mit diesem klar definierten Stil im Hinterkopf) einkaufen und automatisch passen alle Sachen in deinem Kleiderschrank ganz wunderbar zueinander und funktionieren harmonisch miteinander.

Das Style Coaching bei STYLEFINDS Personal Shopping und STYLEFINDS Kleiderschrankcheck stellt dich in den Mittelpunkt. Gemeinsam definieren wir deinen Stil. Modernes Stylecoaching heißt für mich neben persönlicher Beratung rund um Passformen, Farben, Materialien und Marken auch Offenheit und Freude an unserer Kleidung. Schließlich begleitet sie uns jeden Tag und wir können damit so viel mehr über uns selbst aussagen, als einfach nur eine gute Figur machen.

PS: Mehr zum Thema findet ihr im Artikel Was macht ein Style Coach und was ist Stilcoaching?

Personal Shopping & Kleiderschrankcheck nach der Elternzeit

Mit Ende der Elternzeit und zum Zeitpunkt des bevorstehenden Wiedereinstiegs in den Job, stellt sich für viele Frauen die Frage, ob im Kleiderschrank eigentlich noch das „Passende“ hängt. Ein Personal Shopping oder Kleiderschrankcheck macht hier vieles leichter.

Nachhaltige Münchner Lieblingslabels: Stephanie Kahnau, Jules & Mel und der HIER Store

Seit 2017 ist Stephanie und der HIER Store nun schon im schönen Haidhausen zu finden. Stephanies Label, Stephanie Kahnau, war von Beginn an zu 100% nachhaltig.

Nachhaltige Münchner Lieblingslabels: Akjumii

2012 haben Michaela Wunderl-Strojny und Anna Karsch ihr Label Akjumii gegründet: Mit ihrem nachhaltige-transparenten Ansatz was Materialien und Produktion angeht waren sie noch die ganz große Ausnahme und ihrer Zeit weit voraus.