Es ist Sommer. Endlich finden Events wieder draußen statt und die ersten Einladungen flattern auf unserem Schreibtisch. Unter anderem auch die zur Gartenparty der Chefin. Aber leider ohne Dresscode. Was soll ich also anziehen und womit bin ich „richtig“ und immer gut angezogen?

Als einfache Grundregel und Orientierung dient der Dresscode im Büro. Bei den allermeisten meiner Kundinnen ist dieser (spätestens seit Corona und Home Office) Smart Casual. Dem Büro-Dresscode des Büros entsprechend lässt sich auch der Dresscode zur Gartenparty ableiten.

Was immer geht, ist das Kleid oder die Rock-Blusen-Variante. Auch mit einer der modisch topaktuellen weiten Bundfaltenhosen aus Leinen oder glänzenden Viskosestoffen und dazu einer locker fließenden Seidenbluse ist Frau immer top gestylt. Modern sowohl zu Kleidern und Röcken als auch zu den Wide Leg Pants ist ein neutralfarbiger Blazer. Er gibt dem Look einen „Rahmen“ und wirkt – insbesondere in der aktuellen etwas längeren oversized Silhouette – unangestrengt modern.

Bei den Längen von Kleidern und Röcken ist eine Knie-, oder Midilänge optimal. Hierzu lassen sich – schließlich weiß man nie welcher Untergrund einen im Garten der Chefin erwartet – auch wunderbar flache Ballerinas, Slingbacks, Mary Janes (seit diesem Sommer wieder da :)), Loafers oder Pantoletten mit mittlerem Blockabsatz kombinieren.

Und was die Farben angeht, da darf es bei einem Gartenfest, je nach persönlichem Stil & Geschmack, auch mal etwas fröhlicher zugehen. Große Blumenmuster auf Röcken und Kleidern (und sogar Blazern) sind in der aktuellen Mode großes Thema und passen natürlich super in den Sommer und zu einer Feier im Garten. Nichts falsch machen kann man, wenn man zum Farbhingucker (wie z.B. den bunt geblümten Rock) neutralfarbene Partner wählt.

Sommerkleid_Zusann_Fashion

Sommerkleid_Zusann_Fashion

Schmuck und Accessoires sollten im Idealfall auch eine „sommerlich leichte“ Wirkung haben. Gut passen z.B. kleinere helle Ledertaschen, schlichte Modelle aus Bast und filigraner Schmuck.

Grundsätzlich würde ich von Minilängen, High Heels, dunklen Farben und „schweren“ Stoffen abraten. Und – was natürlich am aller wichtigsten ist – den Look vorab auf jeden Fall auf Wohlfühlen testen – denn wer sich wohl fühlt in seiner Haut und seinem Outfit, der sieht immer gut aus :).

Ihr habt eine Einladung zu einer Feier und/oder einen anderen Anlass bei dem ihr euch unsicher seid was die Outfitwahl angeht?  Meldet euch gerne bei mir und wir schauen beim Kleiderschrankcheck in und um München, welche Möglichkeiten sich in eurer Garderobe verbergen oder bucht euch euer Personal Shopping mit meiner persönlichen Beratung zum perfekten Look für euer Event. Ich freu mich drauf!

Liebe Grüße, Heide

Das perfekte Outfit zu Weihnachten und den Festtagen

Weihnachten und die Festtage stehen ins Haus. Aber was ziehe ich nur an!!? Hier sind ein paar Überlegungen und Tipps mit denen du dich an Weihnachten rundum wohl fühlst.

Wie trage ich Mode-, und Laufstegtrends im Alltag?

Vieles was wir da auf vogue.com und Co sehen, scheint von unserem Alltag weit entfernt und häufig auch nur bedingt tragbar, doch ist das wirklich so?

Meine 5 besten Styling Tipps für das Gefühl „voller Kleiderschrank und nichts anzuziehen“

So startest du in Zukunft auch an solchen Tagen nichtsdestotrotz mit einem guten Gefühl und super gestylt in den Tag.